Es kann Herbst werden! Zumindest verlegerisch. Mit fünf eigenen Titeln und einem Kooperationstitel geht Satyr in das 2. Halbjahr 2012. Zwei Anthologien, ein Sardinien-Roman, ein Solobuch des Bielefelder Lesebühnenautors Sacha Brohm sowie der Brauseboys-Jahresrückblick stehen auf dem Programm von Satyr. Neu ist die Kooperation mit dem EXOT-Magazin, der Zeitschrift für komische Literatur, deren Buchhandelsvertrieb Satyr ab sofort übernimmt. Hier können Sie die neue Verlagsvorschau herunterladen.

Kurz bevor allerorten die Schulferien beginnen, blickt Satyr noch einmal in Lehrerzimmer und -herzen und präsentiert die ultimative Sommerlektüre für Lehrer, Schüler und alle, die mal Lehrer oder Schüler waren oder zumindest schon mal eine Schule besucht haben. Michael Marten, selbst Lehrer an einer Berliner Oberschule, hat ein Jahr Auszeit von seiner Schule genommen und in dieser Zeit einen satirischen Lehrerzimmerroman geschrieben: schonungslos, unterhaltsam und garantiert ohne falsche Rücksichtnahme. Eine [...]

Ab Mitte Juli wird der neueste Satyr-Titel ausgeliefert: Der Sardinien-Roman “Ein Drehbuch für Götz”. Eine turbulente Aussteigerkomödie mit rasantem Slapstick und viel Lokalkolorit. Geschrieben haben dieses Buch der Hannoveraner Autor Ker­sten Flenter, der bereits 19 Romane und Erzählungen in diversen Groß- und Kleinverlagen publizierte, und Thorsten Nesch – laut Jury des »Hans-im-Glück«-Lite­ra­tur­­­preises 2012 »ein erzählerischer Glücksfall in der aktuellen deutschsprachigen Li­te­ratur«. Das Glück kann so einfach sein: ein Wohnwagen, freies [...]