„Sex macht Spaß“ lautet ein weit verbreitetes Vorurteil. Doch ist diese These nicht gar zu steil? Wurde sie mal auf Herz und Nieren geprüft? Haben wir nicht alle schon Situationen erlebt, in denen wir den Spaß bei der angeblich schönsten Sache der Welt anzweifelten?

44 Autorinnen und Autoren jedweder sexueller Orientierung aus der Lesebühnen-, Poetry Slam- und Kabarettszene gehen der Sache mit dem Sex und dem Spaß humoristisch auf den Grund und klären nicht zuletzt die Frage, ob W-Lan-Netze ein probates Mittel gegen sexuelle Frustrationen sind.

Mit Beiträgen von Tilman Birr, Martina Brandl, Jess Jochimsen, Kathrin Passig, Andy Strauß, Mischa-Sarim Vérollet u.v.a.m.

Am 31.10. wurde das Buch im Berliner BKA-Theater erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Mit dabei waren die Berliner Autoren  Thilo Bock, Sarah Bosetti, Micha-El Goehre und Herausgeber Volker Surmann.

Eine weitere Buchvorstellung wird am 26.11. im Rahmen des Berliner Literaturfestivals “Stadt – Land – Buch” im AHA-Berlin e.V. (Monumentenstr. 13) erfolgen. Dann wirken neben dem Herausgeber mit: Jacinta Nandi, Kali Drische und Paul Bokowski.

 

Categories: Uncategorized

Comments are closed.