Satyr-Bestsellerliste (seit Sommer 2011 = Verlagsübernahme)
Stand: Juni 2017

Alle seit Sommer 2011* erschienenen Satyr-Titel finden Sie übersichtlich im Satyr-Onlineshop.

 

Weitere lieferbare Titel (erschienen vor Sommer 2011*):

(mit “eBook” markierte Titel sind zusätzlich auch als eBook erschienen; erhältlich in allen gängigen E-Book-Stores)

 

Bartel, Christian; Neft, Anselm (Hrsg.): Götter, Gurus und Gestörte (auch als eBook)

GÖTTER, GURUS UND GESTÖRTE
Anselm Neft, Christian Bartel (Hrsg.)

Der aktuelle Report zur spirituellen Lage der Nation. Vom stylishen One God Wonder über praktische Tipps zur Erleuchtung im Alltag bis hin zu ganz persönlichen Erlebnissen mit Kulten aller Art. Dieses Buch enthält die Antworten hochkarätiger SatirikerInnen auf die Frage: Was bedeutet Religion heute?

Ahne (Zwiegespräche mit Gott), Horst Evers (Gibt es Gott?), Uli Hannemann (Das letzte Mahl) u.v.a.m. berichten von jahrhundertealten Historien des Pater Anselmus, verrückten Waldgeistern in der Großstadt, realsatirischen Krippenspielen im lutherischen Stotternheim und allem, was dazwischen liegt.
Ein vergnügliches Lese-Abenteuer mit hohem Erleuchtungs-Faktor!

Die Autoren:
Ahne, Peter Köhler, Alexander Bach, Thomas Lienenlüke, Christian Bartel, Jakob Reil, Martin Betz, Sheila Mysorekar, Nico Czaja, Anselm Neft, Eugen Egner, Philipp Schäfer, Horst Evers, Talita Oliveira, Christian Gottschalk, Jochen Reinecke, Uli Hannemann, Lea Streisand, Nils Heinrich, Volker Surmann, Jess Jochimsen, Sabine Trinkaus, Sylvia Jungenkrüger, Ella Carina Werner, Florian Kalff, Franziska Wilhelm, Francis Kirps, Lino Wirag

Götter, Gurus und Gestörte
Geschichten
Broschiert, 179 S.
ISBN 978-3-938625-48-4
11,90 €

BUCH KAUFEN


Bauer, Stephan: Leasing tut's auch! oder warum ich nicht mehr heirate

LEASING TUT’s AUCH! ODER: WARUM ICH NICHT MEHR HEIRATE
Stephan Bauer

Ein Muss für alle, die auf intelligenten Humor mit Ablachgarantie stehen: Leasing tut’s auch! vereint die besten Stücke von Stephan Bauer in einem Buch, zum Mitnehmen und Anfassen.

“Früher war so ein Vibratorkauf, glaube ich, viel angenehmer. Da gab es den Vibrator nämlich bei Quelle. Damals hieß der noch Massagestab Bertram. Vielleicht kennen Sie noch dieses berühmte Bild auf S. 758 im Katalog, wo sich die Frau damit den Oberarm massiert. Ich muss sagen, als Jugendlicher hat das meine Vorstellung über die Lage der erogenen Zonen bei Frauen ziemlich durcheinandergebracht.”

Stephan Bauer
Leasing tut’s auch! oder: Warum ich nicht mehr heirate (4, erweiterte Neuauflage 2011)
Broschiert, 94 S.
ISBN 978-3-938625-91-0
9,90 €

BUCH KAUFEN


Böhle, Daniela: Amokanrufbeantworter

AMOKANRUFBEANTWORTER
Daniela Böhle

In den Geschichten von Daniela Böhle geht es vordergründig um Alltägliches – um den Nachbarn, Supermarktgänge, den Friseurbesuch, Fahrten mit Bus und Bahn, das Selbstmachen von Ravioli oder die Meise auf dem Balkon. Außerdem stellt sich die Autorin dem Kampf mit der Moderne in Form von Telefon, Computerdrucker oder Anrufbeantworter.

Nun liegt uns das Debütwerk der jungen Autorin vor, eine Sammlung von Geschichten, die bereits auf sämtlichen Podien, nicht nur in Berlin, mit großem Erfolg vorgetragen wurden. Die überwiegende Mehrheit der Beiträge in Frau Böhles erstem Buch befasst sich mit dem Wunder des Alltäglichen, wobei das Wichtigste oft hinter den Zeilen versteckt bleibt. Wichtig ist allein die liebevolle Betrachtungsweise der Autorin, alles, womit sie in Berührung kommt, gewinnt an Schönheit, Deutlichkeit und Farbe. (Wladimir Kaminer)

Daniela Böhle
Amokanrufbeantworter
Geschichten
Broschiert, 197 S.
ISBN 978-3-938625-02-6
12,90 €

BUCH KAUFEN


Brauseboys: Berlin mit Alles

BERLIN MIT ALLES
Bokowski, Husen, Rescue, Sorge, Surmann, Werning (Brauseboys)

Nach ihrem erfolgreichen Debüt Provinz Berlin (Satyr 2005) folgt nun Berlin mit alles, die zweite Anthologie der Brauseboys. Subtil und lustvoll sezieren die Autoren erneut, was in der deutschen Hauptstadt alltäglich zu sein scheint. Denn wo andere unachtsam vorbei gehen, sieht der aufmerksame Brauseboy eine außergewöhnliche Geschichte. Und so geraten Jobcenter, Supermarkt, triste Hinterhöfe und “mein Libanese” zur Bühne und ganz normale Menschen zu schillernden Darstellern ihres eigenen Lebens. Es ist eben alles eine Frage des Blickwinkels. Genauso sieht es auch das Stadtmagazin zitty und attestiert den Brauseboys einen “ausgesprochen schrägen Blick auf den Alltag”, unaufgeregt, intelligent, erfrischend anders. Berlin mit alles eben – und zwar ohne den notorischen Hauptstadt-Hype.

Brauseboys
Berlin mit alles
Geschichten
Broschiert, 208 S.
ISBN 978-3-938625-54-5
10,00 €

BUCH KAUFEN


Brauseboys: Provinz Berlin

PROVINZ BERLIN
Heinrich, Rescue, Sorge, Surmann, Werning (Brauseboys)

Eine Anthologie der Brauseboys aus überraschenden Geschichten über das Leben in der Großstadt und die Kindheit in der Provinz, bei der man sich am Ende fragt, wo genau die Metropole anfängt und die Provinz aufhört.

Die Texte schwanken zwischen melancholischer Besinnung auf die eigenen Wurzeln, hemmungsloser Polemik gegen die Zumutungen der Umwelt und den Mühen, die passende ökologische Nische für sich zu finden, irgendwo zwischen dem Binger Mäuseturm und dem Brandenburger Tor.

Nils Heinrich, Robert Rescue, Frank Sorge, Volker Surmann, Heiko Werning
Provinz Berlin
Geschichten
Broschiert, 200 S.
ISBN 978-3-938625-04-0
10,00 €

BUCH KAUFEN


Drewes, Mirco; Reinecke, Jochen (Hrsg.): Waschbär erster Klasse (auch als eBook)

Waschbär erster KlasseWASCHBÄR ERSTER KLASSE
Mirco Drewes, Jochen Reinecke (Hrsg.)

Jedes Abteil ist nichts anderes als ein soziales Laboratorium. Wo die unterschiedlichsten Menschen auf Stunden und engem Raum zusammen durch die Lande fahren (beziehungsweise oftmals auch nicht), entstehen spontane Schicksals- und Solidargemeinschaften. Da sind die Mitreisenden Segen oder Fluch, je nach Situation kann ein Zugbegleiter vom Quälgeist zum Helden des Alltags mutieren. Das Ticketlösen wird zum Abenteuer, das Bordrestaurant zur Comedyfalle und der Sitznachbar zum Entertainer für Stunden. Die Bahn schreibt viele spaßige Geschichten, jetzt kann man sie nachlesen.

Verfasst wurden sie von den Leserinnen und Lesern der WELT AM SONNTAG. Sie haben ihre lustigsten, schönsten und verblüffendsten Reiseerlebnisse in der Bahn aufgeschrieben. Und wer mal einem Waschbär in der ersten Klasse begegnet ist, weiß nur zu gut, dass verballhorntes Englisch bei Weitem nicht das Komischste in einem Zug sein muss.

Mirco Drewes, Jochen Reinecke (Hrsg.)
Waschbär erster Klasse. Wundersames aus vollen Zügen
Humoristisches Reisebuch
Taschenbuch, 160 S.
ISBN 978-3-938625-66-8
11,90 €

BUCH KAUFEN


Hannemann, Uli: Hähnchen leider

Hähnchen leiderHÄHNCHEN LEIDER (Geschichten)
Uli Hannemann

Skurrile Taxierlebnisse und Urlaubsgeschichten, Märchen, Fabeln, wahnwitzige Porträts von Städten, Menschen und Tieren. Und immer wieder Alltag in grotesker Manier, gespickt mit einer großzügigen Dosis Selbstironie. Ein Buch, das bei aller Intelligenz und sprachlichen Sorgfalt flapsig, schmutzig, frech aber auch liebevoll inkorrekt ist. Das Debütwerk des Berliner Lesebühnenautors Uli Hannemann – sein radikalstes Buch.

Uli Hannemann
Hähnchen leider
Geschichten
Broschiert, 206 S.
überarbeitete Auflage 2010
ISBN 978-3-938625-88-0
12,90 €

BUCH KAUFEN


Heinrich, Nils: Vitamine sind die Guten

VITAMINE SIND DIE GUTEN
Nils Heinrich

Wer immer schon wissen wollte, wie Facharbeiterinnen für Milchproduktion aus der LPG Neuruppin zu Revuetänzerinnen umgeschult werden, warum im Zuge fortschreitender Globalisierung Starköche künftig Popstars auf den großen Bühnen dieser Welt ablösen werden, oder warum der Leopard im Zoo gerne mal einen leckeren Tierpfleger – mit Petersilie bestreut – verspeisen möchte, ist beim Erzählband von Nils Heinrich genau richtig.

Während die Titelgeschichte sich in der Welt von Mutti und Vati Vitamin und ihrem orangensaftorganenen Einfamilienhaus draußen vor der Stadt abspielt, handeln andere Geschichten von den abstrusen Erfahrungen des Ich-Erzählers mit einer Einladung zu einem »echt« russischen Abend, mit der Suche nach seiner Lohnsteuerkarte und anderen Alltäglichkeiten. Ebenso kreativ amüsant verarbeitet der Autor Kindheitserlebnisse wie das heimliche Zuhören bei Aktenzeichen XY und seine darauf folgenden Alpträume, Erinnerungen an den Zivildienst, und seine Zeit als Untermieter bei Frau Blumenkohl in München.
Seine zielsichere und pointierte Art, Geschichten aus der realen und nicht ganz so realen Welten zu erzählen, hat Heinrich über Jahre auf Lese- und anderen Bühnen mit großem Erfolg erprobt. Ebenso voll trockenen Humors, wie er sie vorträgt, hat er sie nun aufgeschrieben.

Nils Heinrich
Vitamine sind die Guten
Broschiert, 182 S.
ISBN 978-3-938625-33-0
12,90 €

BUCH KAUFEN


Honeyman, Valentine: Bestseller (auch als eBook)

BestsellerBESTSELLER
Valentine Honeyman, Miriam Neidhardt (Übersetzung)

Jahrelang hat Jeremy Canty für seine Romane sehr wohlwollende Kritiken bekommen. Aber von wohlwollenden Kritiken kann man nicht die Gasrechnung bezahlen. Da muss man schon froh sein, wenn man sich genügend Gin Tonic leisten kann, um den eigenen Misserfolg unter den Tisch zu trinken. Doch als dann der Roman eines so verhassten wie untalentierten Rivalen eine Empfehlung in der populärsten Nachmittagssendung von Channel 4 bekommt, reicht es Jeremy. Von nun an kennt er nur noch ein Ziel: Erfolg um jeden Preis.
Gemeinsam mit einem schwulen Bauarbeiter, einer depressiven Marketingexpertin und einer Domina im Dress einer blauen Latexgiraffe zieht er in den Kampf für die wahre und gute Literatur: seine eigene.
Dass er dabei als Senioren-Nanny im Haushalt einer TV-Literatur-Redakteurin anheuert und einem mittsiebziger Schwerenöter helfen soll, die Ehe seiner Tochter zu kitten, sind nur einige der Verwicklungen, die Jeremy von Fettnapf zu Fettnapf führen.

Bestseller ist eine herrlich britische Roman-Komödie: Rotzig, frech, unverschämt – und natürlich mit liebevoll verschrobenen Charakteren.

“Wickedly funny.” (Stephen Fry)

Valentine Honeyman (übersetzt von Miriam Neidhardt)
Bestseller
Comedyroman
Klappenbroschur, 304 S.

ISBN 978-3-938625-65-1
16,90 €

BUCH KAUFEN


Husen, Hinark: Wenn Wedding weinen

WENN WEDDINGER WEINEN (Geschichten)
Hinark Husen

“Kurz hinter der Ecke Malplaquet-/ Nazarethkirchstraße läuft ein durchtrainierter Ganzkörpermuskel nervös vor dem neu aufgemachten Pacific-Fitness-Studio auf und ab und brüllt in sein kleines, grünes E-Plus-Handy: “Ey, weißt du ne geile Couch? Hab ja noch nichts in der neuen Bude drin, aber ne Couch wärecht geil! Weißt du ne geile Couch?”

Wenn Weddinger weinen ist eine Hymne von Hinark Husen auf den vielleicht untrendysten Bezirk in Berlin, eine warme Erinnerung an die westfälischen Wurzeln und ein liebevolles Panoptikum merkwürdiger Typen und der nicht-hippen Normalbevölkerung zwischen Kindertagesstätte und Stammkneipe, die auch in Zeiten von Hartz IV ihren Stolz zu bewahren versucht.

Hinark Husen
Wenn Weddinger weinen
Geschichten
Broschiert, 200 S.
ISBN 978-3-938625-03-3
12,90 €

BUCH KAUFEN


Jansen, Johannes: Nicht hin..s.eh.en

NICHT HIN..S.EH.EN
Johannes Jansen

NICHT HINAUSLEHNEN war der Hinweis, der seinerzeit jeden S-Bahn-Waggon zierte – oft gekürzt auf NICHT HIN..S.EH.EN. Der Protagonist, der durchaus hinsieht und sich zweimal überlegt, mit wem er überhaupt sprechen möchte, erzählt im Ost-Berlin der späten 80er Jahre von Menschen, die mit den Dingen vertraut sind, aber nicht miteinander, und von Kreuzungen, an denen man sich nicht zwangsläufig trifft. Sein Leben gleicht einem Film, der in einem Staat der Staatsdiener gedreht wird. Als er ein stacheldrahtumzäuntes Gehege verläßt, findet er dahinter nur einen weiteren Käfig… Ein sehr persönliches Zeitdokument in bester existentialistischer Tradition.
Der Text entstand im Zeitraum von April bis November 1985 in Ost-Berlin.

Johannes Jansen
NICHT HIN..S.EH.EN
Broschiert, 76 S.
ISBN 978-3-938625-35-4
9,90 €

BUCH KAUFEN


Kroth, Robert; Schütz, Peter: Irre Normal - ein Psychologe therapiert Deutschland

Irre normalIRRE NORMAL – ein Psychologe therapiert Deutschland
Peter Schütz, Robert Kroth

Charlie will den Hamlet auf großen Bühnen geben und landet in der Pinguinshow. Heiner traut Streifenhörnchen in seinem Standesamt und sich selbst nicht. Hedwig leitet das Kulturklo im Theater und wird von der Kritik weggespült.

Sie und viele andere haben mit der ganz normalen Welt ein Problem, sie sind Menschen, die durch ihre Einstellung anecken, im Alltag kentern und sich ihr eigenes Universum schaffen. Der schrullige Psychologe Prof. Dr. Rabé therapiert sie alle. Er selbst führt ein beschauliches Leben bis er an einen Kopfjäger gerät: TV- Produzent Siegfried G. Most entdeckt ihn fürs Fernsehen. Rabés Talkshow Was heißt hier schon normal? wird bald Kult. Ganz Deutschland sucht nun den Super-Psycho, die Quoten steigen und steigen. Der große Showdown lässt es noch einmal so richtig krachen, verdreht alle Werte und lehrt uns laut:
Besser verrückt als gar keinen Spaß!

Genau recherchierte Milieus eröffnen ein Panorama der Wirklichkeit, die schräger ist, als jedes Show Konzept es jemals sein kann.

Peter Schütz, Robert Kroth
Irre normal – ein Psychologe therapiert Deutschland
Reality Soap
Broschiert, 276 S.
ISBN 978-3-938625-84-2
12,90 €

BUCH KAUFEN


Kuhn, Helmut: Regen im 5/4 Takt

REGEN IM 5/4 Takt
Helmut Kuhn

In journalistisch prägnantem, packendem realistischem Stil, der ab und an von gelungenen poetischen Anklängen durchdrungen ist, beschreibt das unauffällige, stets im Hintergrundverbleibende Ich in Helmut Kuhns Erzählungen verschiedene schillernde Persönlichkeiten aus seinem Freundes- und Bekanntenkreis, die ihm nahe stehen oder einst standen, und seine Beziehung zu ihnen.

In Ton und Form, aber auch in der Gestaltung der lebendigen, authentischen Dialoge und der skurril-faszinierenden Figuren erinnern Kuhns Erzählungen an amerikanische Erzähler wie Steinbeck und den Dramatiker O’Neil. Die Texte leben nicht nur von ihrem so flüssig-narrativen amerikanischen Stil, sondern auch von ihren anschaulich gestalteten eigenwilligen Protagonisten, die in ihrer Gesamtheit alle Höhen und Tiefen, Schönheit und Hässlichkeit, Glück und Trauer, Extreme und Exzesse dieses Lebens veranschaulichen und so eine packende “Geschichte des Lebens” darstellen. Berührend und bedeutsam ist nicht zuletzt der existenzielle Grund aller Geschichten, die in New York, Paris und anderen Weltstädten spielen. Kuhn gelingt es auf angenehm unpathetische und unaufgeregte, einfühlsame und kluge Art und Weise die Sinnfrage nach Sein und Zeit, Leben und Tod zu stellen.

Helmut Kuhn
Regen im 5/4 Takt
Erzählungen
Broschiert, 120 S.
ISBN 978-3-938625-24-8
9,90 €

BUCH KAUFEN


Metzger, Albrecht: Die Schwabenoffensive

SCHWABENOFFENSIVE
Albrecht Metzger

Berlin, Kreuzberg, 1988. Im Westteil der Stadt leben etwa 150.000 Schwaben: Nestflüchter, Dissidenten, Rebellen allesamt. Sie stellen nach den Türken die zweitgrößte ethnische Minderheit in der geteilten Stadt. An einem verschneiten Winterabend spielt im Kino Eiszeit die soeben gegründete Schwabenoffensive – in breitestem Schwäbisch die Premiere ihres Stückes Komm du bloß hoim. Ein legendärer Abend, der sofort Kult-Status genießt und 280-mal wiederholt werden muß.

Mit einer eigenen Mischung aus Witz und Hintersinn, höherem Blödsinn und abgrundtiefem Drama begeistert die Schwabenoffensive nun seit mehr als 15 Jahren Schwaben und Schwabenhasser. Albrecht Metzger zieht Bilanz und nun liegen die besten Sketche aus diesen 15 Jahren zum ersten Mal in Prosaform vor.

Albrecht Metzger
Die Schwabenoffensive – Schwäbisch für Außerirdische
Broschiert, 192 S.
ISBN 978-3-938625-23-1
9,90 €

BUCH KAUFEN


Raus aus der Stadt! - Eine Berlin-Brandenburger Anthologie

RAUS AUS DER STADT!
Eine Berlin-Brandenburger Anthologie

Sechzehn Autoren aus verschiedenen Generationen und unterschiedlichem Background nähern sich der geistigen und räumlichen Grenze zwischen Stadt und Land, zwischen Berlin und Brandenburg. Ihre Figuren überschreiten die Grenze in der einen oder anderen Richtung, in der Wirklichkeit oder in ihrer Fantasie, sind auf der Flucht oder planen einen Aufbruch, bereuen oder frohlocken, bestätigen ihre Entscheidung oder widerrufen sie, falls das noch möglich ist.

Der Band besticht durch die Vielfalt des Stils und der Blickwinkel seiner Autoren, unter denen klassische Dichter und Epiker ebenso zu finden sind wie Lesebühnenautoren. Denkbar verschiedene Geisteshaltungen spiegeln sich in nüchternen und trockenen, emotionalen und anrührenden, aber auch satirischen Erzählungen. Sie erzeugen ein Spannungsfeld, in dem sich die Grenze nicht vermessen, aber erahnen lässt.

Die Autoren:
Katharina Bendixen, Bora Cosic, Tanja Dückers, Markus Epha, Kirsten Fuchs, Johannes Jansen, Andreas Gläser , Anne Gollin, Joey Juschka, Matthias Keidtel, Christine Knust, Bernd Kramer, Deike Lenhardt, Falk Osterloh, Wolfgang Schrankl, Ulrike Schuff

Raus aus der Stadt!
Eine Berlin-Brandenburger Anthologie
Erzählungen
Broschiert, 156 S.
ISBN 978-3-938625-22-4
9,90 €

BUCH KAUFEN


Reinecke, Jochen; Zehrer, Klaus Cäsar: Ist hier noch frei?

Ist hier noch frei?IST HIER NOCH FREI? BESTIMMUNGSBUCH FÜR BAHNREISENDE
Jochen Reinecke, Klaus Cäsar Zehrer

Was sitzt da auf dem Nebensitz? Was kreucht und fleucht im Großraumabteil? Was tun, wenn ein Schwarm Marodierender Röhrlinge den Zug entert oder ein Unappetitlicher Schwitzfink einsteigt?

Jochen Reinecke und Klaus Cäsar Zehrer sind Vielfahrer mit der Deutschen Bahn. In langen Stunden teilnehmender Beobachtung entstand dieses Nachschlagewerk zur sicheren Bestimmung und Behandlung von Mitreisenden im Zug. Anschaulich beschreiben die leidgeprüften Autoren besondere Kennzeichen sowie artentypisches Verhalten und geben praktische Verhaltensmaßregeln zum korrekten Umgang mit Gebunden Paarzüglern, Unerfahrenen Bahntölpeln, und Olivgrünen Frustjungs.
Hier wurde ein Standardwerk geschaffen!

“Goethe hätte dieses Buch geliebt!” (Die Autoren)

Jochen Reinecke, Klaus Cäsar Zehrer
Ist hier noch frei?
Satirisches Geschenkbuch
Broschiert, 96 S.
ISBN 978-3-938625-89-7
9,90€

BUCH KAUFEN


Schirneck, Hubert: Smiling Death oder Die Kunst, lächelnd von einem Tisch aufzustehen

Smiling DeathSMILING DEATH
Oder: Die Kunst, lächelnd von einem Tisch aufzustehen (Roman)
Hubert Schirneck

Roman Kowalski ist die neue Wunderwaffe der Partei: Er ist smart, charismatisch und fotogen, weltläufig und Vorzeige-Europäer, der geborene Kanzlerkandidat. Und er macht alles richtig: Seine Wahlkampfrede sitzt, er spricht mit den Haus- und Grundbesitzern ebenso wie den Ex-Blinden, den vereinigten Retortenbabys und oder dem Interessenverband der Schüchternen. Doch mit einem Mal gerät sein Wahlkampf außer Kontrolle. Nicht nur, dass ihm das geruchssensible Schließsystem Einlass in die Wahlkampfzentrale verwehrt und er sich Hals über Kopf in die Lobbyistin vom Verband der Heimatschützer verliebt; zu allem Überfluss droht ihn seine Vergangenheit in einer radikalen Anti-AKW-Gruppe einzuholen und die ohnehin sinkenden Umfragewerte zu gefährden. Kowalski sieht nur einen Ausweg. Er muss die Sache selbst aus der Welt schaffen. Da trifft es sich gut, dass gerade ein Hersteller von Exekutionsbedarf neuer Großsponsor seiner Kampagne geworden ist…

Hubert Schirneck gelingt mit seinem Roman Smiling Death eine so bissige wie spannende Zukunftssatire über Politik, Parteien und Lobbyisten, über persönliche Intrigen, Eloquenz und – natürlich – über die Kunst, lächelnd von einem Tisch aufzustehen.

Hubert Schirneck
Smiling Death. Oder: Die Kunst, lächelnd von einem Tisch aufzustehen
Roman
Klappenbroschur, 192 S.
ISBN 978-3-938625-64-4
13,90 €

BUCH KAUFEN


Schnoy, Sebastian: Rampenfieber

RAMPENFIEBER (Roman)
Sebastian Schnoy

Robert will reich und berühmt werden. Und zwar schnell. Er nutzt jede Chance, die ihn ins Fernsehen bringen könnte, spielt als Statist in Kino- und Fernsehproduktionen mit, geht zu Castings für Werbespots von Müllerreis bis Autobild und schreibt ein eigenes Stand-up-Comedy-Programm, mit dem er in winzigen Kulturzentren auftritt. Bei seinem Job als Warm-upper der Tony Krüger Show, einer der letzten nachmittäglichen Talkshows auf SAT 1, kommt er den Kameras schon mal sehr nahe. Jeweils zehn Minuten vor Aufzeichnungsbeginn bringt er das Studiopublikum zum Lachen, heizt es an und kündigt ekstatisch den Moderator an. Dann verschwindet er allerdings aus dem Bild. Aber seine Freundschaft zum Moderator Tony bringt ihn weiter…

Sebastian Schnoys spritziger, unterhaltsamer und leidenschaftlicher Debütroman jagt mit unaufhaltsamer Geschwindigkeit vorwärts. Ein ums andere Mal sieht es für den Protagonisten aus, als lägen seine Ziele in greifbarer Nähe, aber die nächste böse Überraschung wartet schon. Dabei tut das Tempo der Erzählung einer eingehenden Betrachtung der Branche – einer Branche, mit der Schnoy sich bestens auskennt – keinen Abbruch, im Gegenteil. Die Intensität des Buches entsteht aus der Spannung, die Roberts Leben zwischen Warm-up und großen Träumen, zwischen Orientierungslosigkeit und großen Gefühlen, eiserner Disziplin und Versagensangst ausmacht.

Sebastian Schnoy
Rampenfieber
Roman
Broschiert, 204 S.
ISBN 978-3-938625-21-7
9,90 €

BUCH KAUFEN


Schwartz, Tobias: Film B

FILM B (Roman)
Tobias Schwartz

Der gleichermaßen philosophische wie klischeefreie Debütroman des Journalisten Tobias Schwartz handelt vom Patienten Lars, der eines Tages aus der Psychiatrie verschwindet, vom Pfleger Stefan, der seinerseits den Bezug zur Realität zu verlieren droht, und von der durchgeknallten Musikerin Gaby, die zwischen die Fronten gerät. Aber wo hört “durchgeknallt” auf und wo fängt “reif für die Klapse” an? Die Protagonisten irren durch Berlin, erleben so manche Alltagsszene als Extremsituation und heben den Unterschied zwischen verrückt und normal schleichend auf.

Tobias Schwartz
Film B
Roman
Broschiert, 208 S.
ISBN 978-3-938625-36-1
12,90 €

BUCH KAUFEN


Surmann, Volker: Die Schwerelosigkeit der Flusspferde. Oder: Tod eines Komikers (nur als eBook)

DIE SCHWERELOSIGKEIT DER FLUSSPFERDE. ODER: TOD EINES KOMIKERS (Roman)
Volker Surmann

Böse Mediensatire, Berlin-Roman und tragikomische Liebesgeschichte in einem. Endlich ist Volker Surmanns von vielen Seiten hochgelobter Debütroman auch als E-Book erhältlich, und zwar ergänzt um den ursprünglichen Titel des Romans: Tod eines Komikes. Denn um nicht weniger geht es.
Yannick Herbst ist Anfang dreißig und mäßig erfolgreicher Stand-up-Comedian. »Früher hieß es Komiker«, sagt seine Mutter, »aber da waren die Leute auch noch witzig.« Er lebt in Berlin, der Stadt der kreativen Durchwurstler, und strauchelt zwischen neurotischen Comedy-Veranstaltern, provinziellen Kleinkunstvereinen und humorlosen Fernsehproduzenten hin und her. Seine Fantasie verlangt eine Trennung auf Zeit, und bei seinen Auftritten stehlen ihm immer öfter Panikattacken die Show. Immerhin bietet sich Yannick mit einem Mal die Chance, auf der Showtreppe des privaten Glücks ein paar Stufen gutzumachen. Er verliebt sich in den jungen Flusspferdpfleger Konrad, der nicht nur seine kreative Fantasie beflügelt. Doch diese Beziehung entwickelt sich nicht weniger seltsam als seine Bühnenkarriere.

»Ein Roman über die deutsche Comedyszene und zwar so gut, dass ich vor Neid beim Lesen mehr als einmal grün wurde. (…) Surmann schafft die Gratwanderung zwischen humoristisch-tragischer Beschreibung des Berufsbildes des (unter)bezahlten Stand-Up-Spaßmachers und einer tragisch-humorigen Liebesgeschichte. Ein wirklich lohnenswertes Buch, nicht vordergründig hau-drauf-komisch, sondern klug, gefühlvoll und subtil mit Nachhaltewirkung.« Hennes Bender (Comedian)

»Unterhaltsam. Schlau. Auch zynisch. Und ein wenig ernüchternd ob der tiefen Einblicke in die Maschinerie der Humorproduktion.« (Siegessäule, Berlin)

»Ein amüsanter, gelungener Mix aus Humor und Melancholie.« (Schädelspalter, Hannover)

ISBN 978-3-944035-26-0, 8,99 EUR
E-Book-Ausgabe Januar 2014 (überall erhältlich, wo es e-Books gibt)
(Printausgabe im Querverlag, Berlin: 2010)
Download Cover
Download Autorenfoto


Surmann, Volker (Hrsg.): Das war ich nicht, das waren die Hormone (auch als eBook)

Das war ich nicht, das waren die HormoneDAS WAR ICH NICHT, DAS WAREN DIE HORMONE!
Geschichten aus der Pubertät
Volker Surmann (Hrsg.)

Achtung! Dieses Buch ist ab 25! Es braucht Abstand. Man muss die Pubertät definitiv hinter sich haben, um über sie lachen zu können. Über eine Lebensphase, in der Pickel noch das geringste Problem sind – niemals im Leben fühlt man sich je wieder so wichtig. Und so missverstanden. Die Pubertät ist ein Glatteis, auf dem sich Leib und Seele ein blaues Auge nach dem anderen holen – schließlich macht man, egal was, in dieser Zeit zum ersten Mal.

All die zwischen 12 und 18 erlebten Schmähungen und Peinlichkeiten, Selbstüberschätzungen, Wunden und Erfahrungen vergisst man nie. Leider. Oder zum Glück. Denn auch die Autoren dieses Bandes haben nichts vergessen. 40 humoristische Kurzgeschichten über Pickel, Peergroups und Putschversuche im Elternhaus, über Erektionen, erste Male und etliche weitere Wunden.

Die Autoren:
Volker Surmann, Ahne, Doris Bewernitz, Michael Bittner, Thilo Bock, Sarah Bosetti, Martina Brandl, Sacha Brohm, Petra Brumshagen, Katinka Buddenkotte, Kali Drische, Kersten Flenter, Kirsten Fuchs, Micha-El Goehre, Frank Goosen, Jan Gympel, Andreas Hauffe, Jakob Hein, Jess Jochimsen, Harry Kienzler, Jaromir Konecny, Sebastian Lehmann, Andreas Monning, Oliver Peters, Robert Rescue, Matthias Reuter, Sarah Schmidt, Xochíl A. Schütz, Dagmar Schönleber, Frank Sorge, Lea Streisand, Birgit Süß, Bianca Tschaikner, Nico Walser, Bodo Wartke, Georg Weisfeld, Michael-André Werner, Heiko Werning, Gerlis Zillgens

Das war nicht ich, das waren die Hormone!
Cartoons: Katharina Greve
Geschichten
Broschiert, 224 S.
ISBN 978-3-938625-94-1
12,90 €

BUCH KAUFEN


Surmann, Volker (Hrsg.): Sex - Von Spaß war nie die Rede

SEX – VON SPASS WAR NIE DIE REDE
Volker Surmann (Hrsg.)

Sex ist wunderbar! Richtig guter, total geiler Sex ist grandios und traumhaft euphorisierend – aber leider verdammt selten. Der meiste Sex ist schön. Oder recht schön. Ganz okay. Gegebenenfalls zweckdienlich. Doch es gibt auch den schlechten Sex, bei dem schief läuft, was nur schief laufen kann, wo man statt kommen lieber gehen will. Wer hat gesagt, dass es beim Liebesspiel nicht auch Verlierer gibt?

Volker Surmann (Kabarettist, Comedian, Autor, Vorleser und Mitglied der Lesebühne Brauseboys) versammelt in diesem Band über 40 Autorinnen und Autoren diverser sexueller Orientierungen aus der deutschen Lesebühnen-, Poetry Slam-, Comedy- und Kabarettszene mit ihren Geschichten über Pubertätskatastrophen, Verkehrspannen und Montagsautos im Bett.

Die Autoren:
Volker Surmann, Liv Andresen, Volker Backes, Christian Bartel , Michael Bittner, Paul Bokowski, Martina Brandl, Katinka Buddenkotte, Kali Drische, Peter Düker, Micha Ebeling, Kersten Flenter, Kirsten Fuchs, Jan Gympel, Sarah Hakenberg, Uli Hannemann, Anny Hartmann, Andreas Hauffe, Nils Heinrich, Falko Hennig, Dr. Eckart von Hirschhausen, Michael Jakob, Jess Jochimsen, Marc-Uwe Kling, Andreas Spider Krenzke, Sebastian Lehmann, Maik Martschinkowsky, Anselm Neft, Barbara Rademacher, Sarah Schmidt, Dagmar Schönleber, Lea Streisand, Volker Strübing, Tube, Bente Varlemann, Nico Walser, Michael-André Werner, Heiko Werning, Gerlis Zillgens (Bernd Gieseking)

Sex – von Spaß war nie die Rede
Geschichten
Broschiert, 224 S.
ISBN 978-3-938625-47-7
12,90 €

BUCH KAUFEN


Surmann, Volker (Hrsg.): Sex - Von Spaß war nie die Rede 2 (auch als eBook)

SEX – VON SPASS WAR NIE DIE REDE 2
Volker Surmann (Hrsg.)

Der Mensch ist eine wunderliche Kreatur. Kaum eine Spezies hat ein so ausgeprägtes Sexualverhalten an den Tag gelegt wie der homo sapiens. Eine Vielzahl sonderbar anmutender Rituale und Verhaltensweisen bestimmt seinen mehr als aufwändigen Prozess der Fortpflanzung. Es darf getrost als biologisches Wunder gelten, dass der Mensch angesichts solch komplizierter Paarungsumstände überhaupt noch existiert.

Zum zweiten Mal versammelt Hg. Volker Surmann über 40 Autorinnen und Autoren diverser sexueller Orientierungen aus der deutschen Lesebühnen-, Poetry Slam-, Comedy- und Kabarettszene mit ihren Geschichten über versalzene erste Male, schlechte Küche, verdorbenen Brei im Bett und abtörnende Geschmacksverstärker.

Die Autoren:
Ahne, Liv Andresen, Christian Bartel, Marina Barth, Paul Bokowski, Martina Brandl, Sascha Brohm, Petra Brumshagen, Katinka Buddenkotte, Kali Drische, Peter Düker, Micha Ebeling, Horst Evers, Kersten Flenter, Kirsten Fuchs,Jan Gympel, Uli Hannemann, Andreas Hauffe, Michael Jakob, Jess Jochimsen, Matthias Keidtel, Harry Kienzler, Laabs Kowalski, Andreas “Spider” Krenzke, Annette Kruhl, Sebastian Lehmann, Peter Maertens, Andreas Monning, Anselm Neft, Barbara Rademacher, Robert Rescue, Matthias Reuter, Lutz von Rosenberg Lipinsky, Lars Ruppel, Georg Schnitzler, Dagmar Schönleber, Lea Streisand, Volker Surmann, Birgit Süß, Udo Tiffert, Tube, Bente Varlemann, Nico Walser, Michael-André Werner, Heiko Werning, Lino Wirag, Moses Wolff, Gerlis Zillgens.

Sex – von Spaß war nie die Rede 2
Geschichten
Broschiert, 224 S.
ISBN 978-3-938625-57-6
12,90 €

BUCH KAUFEN

 

____

* Im Sommer 2011 übernahm Volker Surmann den Satyr Verlag. Die Rechte an allen, bis dahin erschienenen Titeln verblieben beim alten Eigentümer und sind daher auf anderen Vertriebswegen erhältlich.