Schlagwort: Anthologie

„Komma zum Punkt“: 46 Slampoet*innen über das „Dicke B“

25 Jahre Poetry Slam in Berlin: Berlin als Großstadt und Metropole ist schon oft besungen, verdichtet und beschrieben worden. Nun zieht die Berliner Poetry-Slam-Szene nach, eine der lebendigsten Deutschlands, und widmet dem »Dicken B« eine eigene Textsammlung – passend zum 25. Jubiläum von Poetry Slam in Deutschland.

Continue reading „„Komma zum Punkt“: 46 Slampoet*innen über das „Dicke B““

Märchen für das 21. Jahrhundert!

Hatten Sie schon mal mit dem König der Olme zu tun? Oder mit dem bösen Geist Rudolf? Kennen Sie Glatzenrapunzel oder den Kaktusmann? Wissen Sie gar, was eine Prolfe ist? Na, dann. Darauf einen Schopfendusel!

Märchen – alt und geheimnisvoll. So kennen wir sie. Doch jede Generation hat ihre eigenen Märchen: seltsame, lustige, skurrile, böse. Dieses Buch versammelt die allerneuesten, modernsten Märchen und fabelhaften Geschichten von neuen, jungen Autorinnen und Autoren. Märchen zwischen Winkekatzen, Selfie-Sticks und Kölner Karneval. Sie wurden – wie die Märchen aus alten Tagen – bisher nur mündlich weitergegeben, vor allem von Lese- und Poetry-Slam-Bühnen herab.

33 frische Märchen, extra fein aufgeschrieben und gedichtet von Sebastian Krämer, Kirsten Fuchs, Lars Ruppel, Jan Philipp Zymny, Andy Strauß, Kirsten Fuchs, Thilo Bock, Björn Högsdal, Matthias Reuter, Ahne, Micha Ebeling, Sabrina Schauer, Heiko Werning, Sarah Bosetti u. v. a. m.

 

Michael-André Werner (Hrsg.)

FRISCHE MÄRCHEN EXTRA FEIN

KANN SPUREN VON TIEREN & HEXEN ENTHALTEN

Klappenbroschur, 192 S.
ISBN 978-3-944035-57-4 (Print), 12,90€
ISBN 978-3-944035-63-5 (E-Book), 8,99€
Neu ab 15. Oktober 2015

Buch bestellen

Download Cover
Download Herausgeberfoto (Foto: Steffi Fiebrig)

Das umfangreichste Poetry-Slam-Kompedium der letzten Jahre

86 Texte – 55 Autorinnen und Autoren, darunter 17 Deutschsprachige Poetry-Slam-Champions – 20 Jahre Poetry Slam in Deutschland – 1 Sprache

Zum zwanzigsten Jubiläum der deutschsprachigen Poetry-Slam-Bewegung stellt diese Textsammlung die Sprache selbst in den Mittelpunkt – das Handwerkszeug aller Poetinnen und Poeten, das in vielen Texten gespiegelt, betrachtet, lustvoll hinterfragt oder spielerisch erweitert wird.

Bei allem Unterhaltungsfaktor bietet die Poetry-Slam-Fibel eine Bühne für die Sprache zwischen Sinnhaftigkeit, Rhythmus und Musikalität: Sprache als lyrisches Präzisionswerkzeug, als abschreckendes Beispiel, als klangvolle Schallwelle, als sterbens­kranker Patient, als Lustobjekt, als Rhythmusmaschine, als Crash-Test-Dummy. Sprache als Spielzeug und Sprache als Waffe.

Mit Beiträgen von Nora Gomringer, Marc-Uwe Kling, Bodo Wartke, Sebastian Krämer, Julian Heun, Theresa Hahl, Sebastian23, Patrick Salmen, Lars Ruppel, Andy Strauß, Pierre Jarawan, Volker Strübing u. v. a. m. Mit einem Vorwort von Stephan Porombka (Professor für Texttheorie und Textgestaltung an der Universität der Künste in Berlin, ehemaliger Poetry-Slammer)

 

Bas Böttcher, Wolf Hogekamp (Hrsg.)

DIE POETRY-SLAM-FIBEL

20 JAHRE WERKSTATT DER SPRACHE (Buch inkl. 22 Audio-Links)

Klappenbroschur, 287 S., 14,90 EUR
ISBN 978-3-944035-38-3 – inkl. 22 Links zu Audio-Tracks (ausgewählte Texte, von den Poeten selbst vorgetragen)
(auch als E-Book für 8,99€)
Oktober 2014
Buch kaufen (Satyr-Onlineshop)

Download Cover
Download Herausgeberfoto