Schlagwort: Slam

Die Welt kann ein Lächeln verändern

Wenn es am schlimmsten um die Welt steht, setzt sie ihr breitestes Lächeln auf. Maik Martschinkowsky erwidert dieses Lächeln. Seine Satiren und Geschichten trotzen bequemen Unwahrheiten.

„Komma zum Punkt“: 46 Slampoet*innen über das „Dicke B“

25 Jahre Poetry Slam in Berlin: Berlin als Großstadt und Metropole ist schon oft besungen, verdichtet und beschrieben worden. Nun zieht die Berliner Poetry-Slam-Szene nach, eine der lebendigsten Deutschlands, und widmet dem »Dicken B« eine eigene Textsammlung – passend zum 25. Jubiläum von Poetry Slam in Deutschland.

Continue reading „„Komma zum Punkt“: 46 Slampoet*innen über das „Dicke B““

Von Emoeinhörnern, Schnapsdrosseln und Sonnen mit Burnout

Alex Simms traurige Balladen: Eine Sonne mit Burnout, ein adipöses Walross, das Germany’s Next Topmodel werden möchte und ein trauriges Emoeinhorn mit Gewichtsproblemen – allerlei befremdliche Gestalten tummeln sich in Alex Simms Balladen. Erzählende Lyrik mit Hintersinn und Witz zu den Problemen unserer Zeit – und natürlich alles andere als traurig!

Kaum eine Schülergeneration, die nicht wenigstens eine Ballade in der Schulzeit auswendig lernen musste. Ob „Erlkönig“, „Zauberlehrling“, „Glocke“ oder „Bürgschaft“, „John Maynard“ oder „Herr von Ribbeck“. Balladen gehören zu den faszinierendsten Dichtungen. Aber Balladen von Schnapsdrosseln, Schluckspechten, Hipster-Sündenböcken oder fleischfressenden Pflanzen, die Veganer werden wollen?

Alex Simm gibt den Zeiterscheinungen des 21. Jahrhunderts eine absurde Gestalt. Ob Schönheitsideale, Ernährungsverhalten, Medienkonsum oder andere Fragen balladesk überzeichnet werden: Simms komische Dichtungen berühren, weil sie unser eigenes Leben spiegeln.

Alex Simm
VOM EINSAMEN EMOEINHORN ERNA, DAS WIE ALLE SEIN WOLLTE
Traurige Balladen
illustriert von Cora Otté
Broschiert, 104 S.
ISBN 978-3-94107-06-6, 11 EUR
Inklusive 6 Audiolinks (Texte vom Autor selbst vorgetragen)

BUCH KAUFEN

Download Cover
Download Autorenfoto (Foto: Moritz Jendral)

Piet Weber: Ohne Dich ist manchmal ganz gut

Ob ein Spieleabend mit seinem Neffen, eine telefonische Pizzabestellung oder die Internetnachhilfe für seine Mutter aus dem Ruder laufen: Ohne die anderen wäre die Welt für Piet Weber oft eine bessere.
In seinen Geschichten analysiert er die Hintergründe deutscher Schlager- und Kindermusik, fragt sich, warum in Deutschland noch kein »Goldener Panzer« ver­liehen wird, und kann mit Überzeugung sagen: »Berlin – das ›J‹ steht für Freundlichkeit.«

Komische Geschichten aus dem Herzen der Hauptstadt von der wohl wichtigsten neuen Stimme der Berliner Vorleseszene. Piet Weber ist ein junger Autor mit Lust am Fabulieren und Pointieren, gestählt durch unzählige Auftritte bei Lesebühnen und Poetry Slams und geprägt durch seine Geburts- und Heimatstadt Berlin.

»Piet Webers großartige Erzählerstimme liegt in einem Frequenzbereich, den nur wenige Tierarten wahrnehmen können. Zum Glück gibt es seine herrlich satirischen Texte nun als Buch.« (Lisa Eckhart)

»Schon wieder ist es dem Satyr Verlag gelungen, einen jungen, aufstrebenden Autor abzugreifen, nach dem sich die großen Verlage dieses Landes in wenigen Jahren ihre Finger lecken werden.« (Paul Bokowski)

Piet Weber
OHNE DICH IST MANCHMAL GANZ GUT.
Geschichten
Broschiert, 159 S.
Inklusive 6 Audiolinks (Texte vom Autor selbst gelesen)
ISBN 978-3-947106-04-2, 12 EUR
auch als E-Book erhältlich für 8,99 EUR

BUCH KAUFEN

Download Cover
Download Autorenfoto (Foto: Afra Bauer)

Eine faszinierende Weltreise der Bühnenpoesie: Frank Klötgens „Slammed!“

Poetry Slam ist in den letzten 30 Jahren zur weltweiten Bewe­gung geworden. Frank Klötgen war einer der ersten Deutschen Profislammer. Er hat an nahezu jedem Slam teilgenommen und fast jeden auch einmal gewonnen. Nun zieht er sich aus dem Wettbewerbsgeschehen zurück und erfüllt sich den Traum einer Abschiedstour rund um den Globus: von der Keimzelle des Poetry Slams in Chicago über Hawaii, Finnland, Sardinien, Costa Rica und die Seychellen bis ins ferne Madagaskar.
149 Auftritte in einem Jahr – vom Open-Air-Event im Fußballstadion bis hin zur krautigen Kleinstveranstaltung in der Provinz.
In diesem reich bebilderten Buch erfährt man alles über Poetry Slam: seinen Reiz, seine Tücken, die Höhen und Tiefen des Tourlebens.

Frank Klötgen (geb. 1968 in Essen) lebt als Slampoet und Netzliterat in München.
Seit 15 Alben ist er Sänger und Texter der Band »Marilyn’s Army«. Er arbeitete zehn Jahre lang als Webmaster für Universal, war mal Deutscher Vizemeister im Skateboardfahren und trat als »Bucharchitekt« in Erscheinung. Er schrieb den ersten Hyperfiction-Roman »Spät­winterhitze« (2004 auf CD-ROM bei Voland & Quist), veröffentlichte 2007 den Slamlyrik-Band »Will Kacheln«, 2010 folgte der Roman »Der Fall Schelling« (jeweils V&Q). 2013 erschien »Ruhrgebiet: Büdchenzauber und Zechenverse – ein Heimatbuch« (conbooks). Über 2.000 Auftritte im In- und Ausland, zahlreiche Tourneen mit dem Goethe-Institut und der Robert-Bosch-Stiftung.
Seit 2005 ist er Gastgeber der »Grend Slam«-Revue in Essen, er organisierte die Deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften 2007 und 2010, ist Mitglied mehrerer Lesebühnen in Berlin und München und fest entschlossen, der Slam-Familie auch nach seinem Abschied vom offiziellen Wettbewerbsbetrieb als alter Herr erhalten zu bleiben.

Frank Klötgen:
SLAMMED! 1 Jahr, 149 Poetry Slams zwischen Hawaii und Madagaskar
Hardcover, 296 S.
Buch inklusive 16-seitigem Farbfototeil, ca. 30 SW-Abbildungen, 29 Web-Exkursen und 11 Audiolinks (11 Gedichte der Slammed!-Tour, vom Autor vorgetragen)
ISBN: 978-3-944035-95-6 (Print), 21 EUR
(Oktober 2017)

BUCH KAUFEN

Download Autorenfoto (Foto: Ken Yamamoto)
Download Cover

Buchtrailer:

Lautstärke ist weiblich

Die erste deutschsprachige Female-Slam-Anthologie: Die Zeit ist reif für dieses Buch! Viel zu lange war Poetry Slam ein von Männern dominiertes Format, und das völlig ohne Grund. Diese erste, deutschsprachige Female-Slam-Anthologie versammelt Texte der besten Poetry-Slammerinnen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz: mitreißende Lyrik und kunstvolle Prosa über Angst, Liebe, Feminismus, Glück, Diskriminierung und Mathematik.

Zusammengestellt von zwei langjährigen Kennerinnen der Szene, beweist diese Sammlung eindrucksvoll, wie vielfältig deutschsprachige Slampoetinnen schreiben, dichten, erzählen, unterhalten und agitieren.

Mit einem Vorwort von Nora Gomringer.

Clara Nielsen, Nora Gomringer (Hrsg.):
LAUTSTÄRKE IST WEIBLICH
Texte von 50 Poetry-Slammerinnen
Klappenbroschur, 285 S.
Inkl. 27 Audiolinks (ausgewählte Texte, von den Poetinnen selbst vorgetragen)
Print: ISBN 978-3-944035-91-8, 15 EUR
E-Book: ISBN: 978-3-944035-88-8, 9,99 EUR
(September 2017)

BUCH BESTELLEN

Download Cover
Download Herausgeberin Clara Nielsen (Foto: Fabian Hartmann)
Download Herausgeberin Nora Gomringer (Foto: Judith Kienitz)

Alte Mythen – Neue Texte: „Afterwork mit Sisyphos!“ (Jugendbuch des Monats der Dt. Akademie für Kinder- und Jugendliteratur)

Afterwork mit Sisyphos, Selfies mit Narziss und Abhängen mit Prometheus. Warum verirren sich die ältesten Figuren der westlichen Literatur in großer Regelmäßigkeit auf die deutschsprachigen Poetry-Slam-Bühnen? Und wie klingt der Clash von Antike und Moderne?

Diese spannende Sammlung führt durch die Ahnengalerie der griechischen Mythologie, gesehen durch die Augen einiger der bekanntesten deutschsprachigen Slam-Poetinnen und -Poeten. Fundiert und informativ aufbereitet,  durchgehend illustriert von Moritz Konrad und natürlich: höchst unterhaltsam!

Marc-Uwe Kling begleitet Herkules zur Hydra, Ninia LaGrande betrachtet Elektra, Sebastian 23 schaut in trojanische Pferde der Moderne, Jule Weber blickt in Narziss’ Spiegel, Nick Pötter ist mit dem Götterboten Hermes unterwegs, die Slampoetin und Liedermacherin Fee betrachtet Medea … – Heldinnen und Helden des Poetry Slam treffen auf Heldinnen und Helden  der Antike.

Jugendbuch des Monats Juli 2017, empfohlen von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V.

 

Nik Salsflausen (Hrsg.)
AFTERWORK MIT SISYPHOS
Alte Mythen, neue Texte im Poetry Slam
Klappenbroschur, 144 S.
Illustriert von Moritz Konrad
inkl. 7 Audiolinks
ISBN 978-3-944035-87-1, 12,90 EUR
(Mai 2017)

BUCH KAUFEN

Download Cover
Download Herausgeberfoto (Foto: Parsin Kashesi-Matin)

„Von der Kunst, es unnötig kompliziert zu machen“: die neue Geschichtensammlung von Alex Burkhard: „Benutz es!“

Witzige Geschichten, kluge Gedanken: Alex Burkhard, literarischer Kabarettist, erfolgreicher Slampoet und Lesebühnenautor aus München, legt seinen zweiten Geschichtenband vor: hintersinniger Humor, manchmal zum Brüllen komisch, mal leise, mal selbstironisch, und dabei immer lebensklug und auf sprachlich hohem Niveau.

„Ich fühle selten etwas, ohne dass eine Stimme in mir sagt: Benutz es! Mach was draus!“ Alex leidet an der Künstlerkrankheit, alles verarbeiten zu müssen, was er erlebt. Seine Nachbarn legen ihm ein Büschel Hundehaare vor die Tür – er muss darüber schreiben. Seine eigenen Haare fallen ihm aus – er muss darüber schreiben. Seine Angebetete will sich nicht festlegen – er muss darüber schreiben. Und dann steht auch noch ein Umzug an, im Zuge dessen natürlich zahlreiche Dinge auftauchen, die mit Erinnerungen und Emotionen behaftet sind.

»Benutz es!« ist der Versuch, Sinn zu finden in dem, was uns alltäglich umgibt. Auch wenn das mitunter gedankliche Umwege bedeutet.

»Es gibt so viel zu finden in diesen Texten! Alex Burkhard beherrscht die ironische Distanz ebenso wie die emotionale Nähe – zum eigenen Text und zu den Lesern, die staunen, wie nah das alles beieinanderliegt: das Lachen im Weinen und das Weinen im Lachen.« (Pierre Jarawan)

Alex Burkhard
BENUTZ ES! – VON DER KUNST, ES UNNÖTIG KOMPLIZIERT ZU MACHEN
Geschichten
Broschiert, 160 S.
Print: ISBN 978-3-944035-89-5, ca. 11,90 EUR
E-Book: ISBN 978-3-944035-90-1, 8,99 EUR
Inklusive 11 Audiolinks (Texte vom Autor selbst gelesen)
VÖ: 1. März 2017

Download Autorenfoto (Foto: Pierre Jarawan)
Download Cover

Buch kaufen

Solange es draußen brennt – Das erste Buch vom Hamburger Poetry-Slam-Star David Friedrich!

Direkte und schnörkellose Slam-Poesie. Emotionsgeladene Lyrik voll Sarkasmus und Bildgewalt, skurril-witzige, aber niemals kritiklose Prosa und eine kaum zu bändigende Sprachgewalt: Damit wurde David Friedrich zu einem der erfolgreichsten deutschsprachigen Slam-Poeten unserer Zeit. Auf eine Sammlung seiner besten Texte haben seine Fans lange gewartet.

Das Phänomen David Friedrich ist mittlerweile aus der Poetry-Slam-Szene nicht mehr wegzudenken. Niemand persifliert den Zeitgeist so genial wie David Friedrich: In einem Moment lacht man Tränen, und im nächsten bleibt einem das Lachen im Halse stecken. Gerade amüsiert man sich noch über ein raffiniertes Wortspiel, bevor man sich Sekunden später selber ertappt fühlt.

Dieses Buch brennt, von der ersten bis zur letzten Seite, durch selbst entzündende Reime über politische, aber auch nebensächliche Themen. Es unterhält, stellt unbequeme Fragen und brennt sich gleichzeitig ein in die Köpfe.

»Hamburg ist das Zentrum des Poetry Slam in Deutschland und David Friedrich sein Star.« (Die Welt)

 »David Friedrich ist mein Fenster zum Hof, er macht auf das aufmerksam, worauf aufmerksam gemacht werden muss. Dafür wird er zu Recht gefeiert.« (Michel Abdollahi)

»David Friedrich kann anscheinend aus allem einen überragenden Slam-Text machen. Ganz egal ob er gerade eine präzise Gesellschafts­kritik in Reimform schreibt oder sich in wunderbar unsinnige Oden hineinsteigert: Das Publikum ist begeistert. Und mit ›Publikum‹ meine ich mich.« (Sebastian 23)

»David Friedrich ist der Prometheus der deutschsprachigen Poetry-Slam-Szene.« (Dorian Steinhoff)

»Ich weiß, ihr wollt alle gerne ein Stück oder ein Kind von David. Hier habt ihr ein Buch. Und jetzt lasst ihn! Er gehört mir!« (Julian Heun)

David Friedrich
Solange es draußen brennt
Slam Poetry
Klappenbroschur, 112 S.
inkl. 7 Audiolinks
ISBN 978-3-944035-79-6, 11,90€
Auch als E-Book für 7,99€
Oktober 2016

BUCH KAUFEN

Download Cover
Download Autorenfotos (Foto von Jan Brandes, Foto von Janick Zebrowski)

www.davidfriedrich.de

Das umfangreichste Poetry-Slam-Kompedium der letzten Jahre

86 Texte – 55 Autorinnen und Autoren, darunter 17 Deutschsprachige Poetry-Slam-Champions – 20 Jahre Poetry Slam in Deutschland – 1 Sprache

Zum zwanzigsten Jubiläum der deutschsprachigen Poetry-Slam-Bewegung stellt diese Textsammlung die Sprache selbst in den Mittelpunkt – das Handwerkszeug aller Poetinnen und Poeten, das in vielen Texten gespiegelt, betrachtet, lustvoll hinterfragt oder spielerisch erweitert wird.

Bei allem Unterhaltungsfaktor bietet die Poetry-Slam-Fibel eine Bühne für die Sprache zwischen Sinnhaftigkeit, Rhythmus und Musikalität: Sprache als lyrisches Präzisionswerkzeug, als abschreckendes Beispiel, als klangvolle Schallwelle, als sterbens­kranker Patient, als Lustobjekt, als Rhythmusmaschine, als Crash-Test-Dummy. Sprache als Spielzeug und Sprache als Waffe.

Mit Beiträgen von Nora Gomringer, Marc-Uwe Kling, Bodo Wartke, Sebastian Krämer, Julian Heun, Theresa Hahl, Sebastian23, Patrick Salmen, Lars Ruppel, Andy Strauß, Pierre Jarawan, Volker Strübing u. v. a. m. Mit einem Vorwort von Stephan Porombka (Professor für Texttheorie und Textgestaltung an der Universität der Künste in Berlin, ehemaliger Poetry-Slammer)

 

Bas Böttcher, Wolf Hogekamp (Hrsg.)

DIE POETRY-SLAM-FIBEL

20 JAHRE WERKSTATT DER SPRACHE (Buch inkl. 22 Audio-Links)

Klappenbroschur, 287 S., 14,90 EUR
ISBN 978-3-944035-38-3 – inkl. 22 Links zu Audio-Tracks (ausgewählte Texte, von den Poeten selbst vorgetragen)
(auch als E-Book für 8,99€)
Oktober 2014
Buch kaufen (Satyr-Onlineshop)

Download Cover
Download Herausgeberfoto